zum Menü Startseite

Der Ursulinenhof

Dort wo früher auf dem Grundstück des Ursulinenordens in Oberried das Behindertenwohnheim stand, entsteht der so genannte Ursulinenhof. Er wird aus zwei Gebäuden bestehen, die durch die Gemeinde Oberried errichtet werden. In dem einen Gebäude werden sich im Erdgeschoss die Räumlichkeiten für eine selbstverantwortete Wohngruppe befinden. Im Obergeschoss sind barrierefreie Wohnungen für Bürger geplant, insbesondere für solche, die einen besonderen Betreuungsbedarf durch die Bürgergemeinschaft wünschen.
Im Erdgeschoss des zweiten Gebäudes befinden sich die Tagespflege und vier kleine Apartments. Diese Apartments können für die kurzzeitige Unterbringung von Personen genutzt werden, die vorübergehend eine intensivere Hilfestellung benötigen. Beispielsweise sind das Personen, die nach Operationen aus der Klinik entlassen werden und zuhause die erste Zeit nicht allein überbrücken können. Ergänzend und alternativ können diese Apartments auch für Betreuungspersonal im Rahmen der Wohngruppe bzw. Tagespflege genutzt werden, zum Beispiel von Studenten, die in der Wohngruppe Hilfsdienste zu leisten bereit sind. Im ersten Obergeschoss befinden sich wieder barrierefreie Wohnungen.

Nachfolgend steht die komplette Altersozialagenda als Download zur Verfügung, in der das gesamte Handlungskonzept in der Gemeinde dargestellt ist.